Im Wald verscharrte Kleider sollen zum Täter führen
Polizei: Heiße Spur bei Suche nach Adelinas Mörder

Bei der Suche nach dem Mörder der zehnjährigen Adelina aus Bremen-Kattenturm verfügt die Polizei offenbar über eine heiße Spur.

afp BREMEN. Ein Polizeisprecher teilte am Freitag mit, am Fundort der Leiche, dem so genannten "Pastorenwäldchen" bei Leeste nahe Bremen, seien zahlreiche weibliche Kleidungsstücke ausgegraben worden. Bilder von den Kleidern sollen nun veröffentlicht werden. Der Leiter der Sonderkommission Adelina, Werner Meyer, erhofft sich davon Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Täter führen.

Die Polizei hat für derartige Hinweise eine Belohnung von 10 500 Euro (20 540 Mark) ausgesetzt. Die stark verweste Leiche des Mädchens war am 7. Oktober von einer Pilzsammlerin gefunden worden. Sie lag in einem blauen Plastiksack. Das Kind war zuletzt am 28. Juni lebend gesehen worden, als es die Wohnung seines Urgroßvaters verließ, um in die 150 Meter entfernte Wohnung ihrer Mutter zurückzukehren. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist das Mädchen erst sexuell missbraucht und dann getötet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%