Im Zentrum von Madrid
Spanischer General bei Bombenattentat schwer verletzt

dpa MADRID. Der spanische General Yusto Oreja Pedraza ist bei einem Bombenattentat in Madrid schwer verletzt worden. Etwa 15 Passanten erlitten bei dem Anschlag am Donnerstag im Zentrum der spanischen Hauptstadt leichtere Verletzungen. Nach Angaben von Polizeichef Juan Cotino deutete alles darauf, dass die baskische Separatistenorganisation ETA das Attentat verübte.

Die Terroristen hatten die Bombe wahrscheinlich in einem Rucksack auf einem abgestellten Fahrrad versteckt. Sie brachten den Sprengsatz genau in dem Augenblick zur Explosion, als der in der Nähe wohnende General die Stelle passierte. Der 63-jährige Offizier arbeitete im Verteidigungsministerium. Er schwebte nach Angaben der Rettungsdienste trotz seiner Verletzungen nicht in Lebensgefahr. Die Bombe zerstörte die Geschäftsstelle einer Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%