Immer mehr Opfer durch Hindu-Moslem-Unruhen in Indien
667 Tote bei Unruhen in Indien

Die Zahl der Toten bei den Unruhen zwischen Hindus und Moslems im Westen Indiens steigt immer weiter.

dpa NEU DELHI. Bis Donnerstag wurden 677 Leichen geborgen, berichtete die «Times of India» in ihrer Online-Ausgabe. Noch am Dienstag und Mittwoch kam es zu Morden in den Distrikten Godhra und Kheda im Bundesstaat Gujarat, bei denen 24 Menschen starben. Insgesamt entspannte sich die Lage aber weiter. 40 000 Menschen sind vor der Welle der Gewalt geflohen.

Die Unruhen hatten am Mittwoch vergangener Woche begonnen, als Moslems einen Zug mit Hindus an Bord in Brand steckten. 58 Menschen starben. Danach kam es zu Racheakten radikaler Hindus und zu Straßenschlachten zwischen Hindus und Moslems.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%