Immer neue Details über angebliche Doping-Praxis des US-Stars Discovery Channel neuer Armstrong-Sponsor

Der Rennstall des fünffachen Tour-Siegers Lance Armstrong hat einen Nachfolger für US-Postal als Hauptsponsor ab 2005 gefunden und damit seine Zukunft vorerst gesichert. In die Freude mischten sich aber neue unanagenehme Vorwürfe gegen den Superstar des Radsports.
Lance Armstrong fährt ab 2005 in neuen Farben. Foto: dpa

Lance Armstrong fährt ab 2005 in neuen Farben. Foto: dpa

HB BERLIN/SILVER SPRING. Der amerikanische TV-Kabelsender Discovery Channel wird von 2005 an für drei Jahre neuer Geldgeber des Teams des fünffachen Toursiegers, der damit seine Karriere auch fortsetzen wird. Sein bisheriger Geldgeber US-Postal, seit 1996 im Geschäft, hatte bereits vor Wochen seinen Ausstieg zum Saisonende bekannt gegeben. Der neue Kontrakt wurde am Dienstag (Ortszeit) in Silver Spring im US-Bundesstaat Maryland vorgestellt.

Im unmittelbaren Tour-Vorfeld sieht sich der Texaner aber weiter mit den Vorwürfen aus einer bevorstehenden Buch-Veröffentlichung konfrontiert. Seine Anwälte haben gegen die beiden Autoren und die Verlage in Frankreich und England, die Vorveröffentlichungen publizierten, Klage eingereicht. Trotzdem werden immer neue Details der angeblichen Doping-Praxis von Armstrong bekannt.

Seine frühere Physiotherapeutin Emma O'Reilly, die Kronzeugin des Anklage-Buches, behauptete, Armstrong hätte sie um Make-up gebeten, um seine Einstichstellen am Arm zu vertuschen. Außerdem soll er laut O'Reilly den Gebrauch des Blut-Doping-Mittels EPO zugegeben und sie beauftragt haben, gebrauchte Spritzen zu beseitigen.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%