Immer schwieriger mit PCs Geld zu verdienen
Compaq erwartet Umsatzplus von fünf Prozent im ersten Halbjahr

Der Chef des weltgrößten Computerherstellers Compaq, Michael Capellas, erwartet für das erste Halbjahr 2001 ein Umsatzplus von knapp fünf Prozent im Konzern. "Im Jahr 2000 hatte Compaq ein Umsatzwachstum von zehn Prozent.

Reuters FRANKFURT. In der ersten Hälfte des neuen Jahres dürften es dagegen nur knapp die Hälfte sein," sagte Capellas in einem am Sonntag vorab unterbreiteten Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Zur Entwicklung des Computergeschäfts sagte der Konzernchef, es werde immer schwieriger mit PCs Geld zu verdienen. Daher setze das im texanischen Houston ansässige Unternehmen verstärkt auf die Entwicklung neuartiger Internet-Zugangsgeräte.

Im Schlussquartal 2000 war Compaq nach früheren Angaben in Folge von Sonderabschreibungen in Milliardenhöhe trotz eines deutlichen Gewinnanstiegs in die roten Zahlen gerutscht. Durch Abschreibung des Wertverlusts seiner Beteiligung an der Internetfirma CMGI von 1,8 Mrd. $ (umgerechnet 3,82 Mrd. DM) hatte Compaq einen Nettoverlust von 672 Mill. $ verbucht. Der Quartalsumsatz war indes auf 11,526 Mrd. $ von 10,478 Mrd. $ im Vorjahreszeitraum gestiegen.

Für das erste Quartal 2001 gehe Compac von einem Nullwachstum aus, sagte Capellas weiter. "Ehe es dann wieder aufwärts geht." Für das Gesamtjahr 2001 erwartet Compaq nach früheren Angaben ein Umsatzwachstum von sechs bis acht Prozent. Compaq hatte bereits im Dezember davor gewarnt, dass eine Abschwächung der Nachfrage das Umsatzwachstum beeinträchtigen werde.

Nach Einschätzung des Konzernchefs wird die klassische PC-Industrie allmählich zur "Old Economy" der Informationstechnologie. "Unsere Aufgabe wird künftig nicht darin bestehen, den Leuten nur irgendwelche klobigen Kisten auf den Tisch zu stellen", sagte Capellas. Inzwischen würden PCs ohnehin weniger als die Hälfte des Umsatzes bei Compaq ausmachen. Deutlich rasanter entwickele sich dagegen das Geschäft mit Hochleistungsspeichern und Servern.

Zudem gehe es darum, eine "völlig neue Generation" von teils drahtlosen, teils auf spezielle Anforderungen zugeschnittene Internetzugangsgeräte zu entwickeln, sagte Capellas. Ein erster Schritt in diese Richtung sei der iPaq, ein kleiner internetfähiger Handcomputer den Compaq seit wenigen Monaten vertreibt. Zuletzt hatte Capellas auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos für diese Computer-Familie in Europa einen Jahresumsatz 2001 von etwa 500 Mill. $ prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%