Immobilienportal soll bis 2004 Gewinnschwelle erreicht haben
PlanetHome will an den Neuen Markt

vwd MÜNCHEN. Die HypoVereinsbank-Tochter PlanetHome AG plant bis spätestens 2004 den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Innerhalb dieses Zeitraums soll das mit einem Startkapital von 50 Mio. Euro ausgestattete Immobilien-Internetportal mit über 30 000 Objekten die Gewinnschwelle erreicht haben, sagte der Vorstandssprecher von PlanetHome, Ralph Müller, heute in München. Für das kommende Jahr strebt das Unternehmen beim Umsatz mindestens einen "einstelligen Mio-DM-Betrag" an. Müller ist auf Grund der neuartigen Kombination von Internet-Angebot und Immobilienberater vor Ort sowie deutlich günstigeren Maklerprovisionen vom Erfolg des Portals überzeugt.

In den USA, Großbritannien und Skandinavien würden in diesem Bereich bereits hohe Wachstumsraten verzeichnet. Experten gingen davon aus, dass bis 2008 über 20 Prozent der Immobilien-Finanzierungen mit einem Volumen von etwa 19 Mrd. Euro über das Internet abgewickelt werden. Im Segment Immobilienvermittlung benutzen in den USA den Angaben zufolge bereits 40 Prozent der Bevölkerung das Internet für die Immobiliensuche. Da immer mehr Kunden einen vollständigen Service rund um die Immobilie aus einer Hand verlangten, sei mit einer ähnlichen Entwicklung auch in Deutschland zu rechnen. PlanetHome biete die drei Kernbereiche des Immobiliengeschäfts - Vermittlung, Finanzierung und Dienstleistungen - auf einer Plattform an. Für den Verkäufer einer Immobilie ist der Service von PlanetHome kostenlos. Der Käufer kann Fotos, Grundriss oder die Umgebung seiner Wunschimmobilie online betrachten und bei der Vermittlung bis zur Hälfte der marktüblichen Maklerprovisionen sparen. Bei ermietungen ist das Angebot für Mieter und Vermieter kostenlos.

Wie Müller erklärte, arbeitet PlanetHome bei der Finanzierung nicht nur mit den fünf HVB-Immobilien-Tochterunternehmen, sondern mit 13 weiteren Kreditinstituten zusammen. Dies garantiere dem Kunden eine größere Auswahl sowie eine preiswerte Finanzierung, da "in jedem Fall der günstigste Kredit" vermittelt werde. Durch die Internet-Vermittlung werde ein Hypothekenkredit um nominal bis zu 0,7 Prozentpunkte günstiger als in der Filiale.

Darüber hinaus könne per Internet durch einen Kriterienkatalog dem Kunden binnen kürzester Zeit ein konkretes Finanzierungsangebot vorgelegt werden. PlanetHome biete zudem die Online-Bewertung einer Immobilie sowie weitere Dienstleistungen an. Im kommenden Jahr will das Unternehmen, das bislang in München, Düsseldorf, Köln und Hamburg vertreten ist, in allen großen Städten Maklerbüros eröffnen und die Zahl der Mitarbeiter von derzeit 43 Mitarbeitern auf etwa 90 verdoppeln. Zur gleichen Zeit sollen auch Niederlassungen in europäischen Städten gegründet werden. Das Unternehmen kündigte eine Marketing-Kampagne mit einem zweistelligen Mio-DM-Budget an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%