Immobilientipps der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL (ebs)
Checklisten für den Immobilienerwerb in Mittel- und Osteuropa

Die Immobilienmärkte in Mittel-und Osteuropa sind sehr unterschiedlich und äußerst intransparent. Hier finden Sie fünf Checklisten des Lehrstuhls für Immobilienökonomie der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL, mit denen Sie Ihre Investitionsrisiken einschränken und überschaubar machen können.

Mit Hilfe der Checklisten können Immobilien in einheitlicher Form erfasst und alle relevanten Informationen strukturiert werden.



Die Checklisten sind nach folgendem Schema aufgebaut:



1. Grundstücksinformationen



2. Eigentumsverhältnisse



3. Rechtsverhältnisse/Belastungen



4. Vekehrstechnische Anbindung



5.Wertbetrachtung



6. Vermarktung



Um den unterschiedlichen Immobilientypen Rechnung zu tragen, gibt es Checklisten für fünf verschiedene Immobilienkategorien:



Unbebaute Grundstücke:

Hierzu zählen sowohl erschlossene als auch unerschlossene Flächen.



Handelsimmobilien:

Hierzu zählen alle Güter und Dienstleistungen anbietenden Ladenlokale, Supermärkte, Shoppingcenter und auch Restaurants bzw. sonstige Gastronomie



Industrieimmobilien:

Hierzu zählen Fabrikgelände, Gewerbe- und Technologieparks, Tankstellen, ehemalige Militärgelände sowie sonstige Immobilien mit industrieller Nutzung



Spezialimmobilien:

Hierzu zählen Immobilien, die speziell auf eine bestimmte Nutzung augerichtet sind und die dazu eine besondere Ausstattung benötigen, wie z.B. Schwimmbäder, Flughäfen, Bahnhöfe, Schulen, Universitäten, Kläranlagen, Stadien, Sporthallen.



Hotelimmobilien:

Hierzu zählen neben allen Hotel- und Moteltypen auch Gasthäuser und sonstige zum Fremdenverkehr bestimmte Immobilien.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%