Archiv
Immune Response: Aids-Medikament wirkt nicht

Immune Response verlor am Mittwoch 36 Prozent an Kurswert. Wie bekannt wurde, hat das Unternehmen versucht eine Veröffentlichung abzublocken, die zeigt, dass ihr Medikament zur HIV Behandlung unwirksam ist. Das Biotechnologieunternehmen hatte eigens die Studie über ihr Hauptprodukt Remune in Auftrag gegeben.

Die nun in einem medizinischen Magazin veröffentlichte Untersuchung belegt, dass sich bei Aids-Patienten, die mit Remune behandelt werden, weder die Krankheit verbessere noch die Lebenserwartung zunehme. 2,527 Versuchpersonen wurden in 77 Krankenhäusern mit dem Präparat getestet. Das Medikament soll die Anzahl der HIV Viren im Blut verringern.



Schon seit September versucht Immune gerichtliche Schritte gegen die drohende Veröffentlichung der Universität von Kalifornien einzuleiten. Die Klage beläuft sich auf über sieben bis zehn Millionen Dollar.



Immune Response und das Pharmaunternehmen Pfizer, das in den USA die Lizenzrechte für Remune besitzt, jedoch an ihrem Ziel fest, das Produkt trotz schlechter Ergebnisse kommerziell zu vermarkten. Die Aktie schlitterte am Mittwoch mit über 20 Prozent in die Tiefe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%