Immunex-Übernahme entwickelt sich positiv
Amgen-Gewinn um 28 Prozent gestiegen

Der weltgrößte Biotechnologie-Konzern Amgen hat wegen gestiegener Umsätze mit neuen Präparaten im zweiten Quartal 28 Prozent mehr verdient und damit die Analystenprognosen übertroffen.

Reuters THOUSAND OAKS. Für das Gesamtjahr stellte das Unternehmen am Mittwoch eine Gewinnsteigerung je Aktie von 25 Prozent vor Einmalbelastungen und ohne Berücksichtigung der Immunex-Übernahme in Aussicht. Zuletzt hatte Amgen noch ein Plus von 20 Prozent erwartet.

Der Nettogewinn sei auf 412 Millionen Dollar oder 38 Cent je Aktie gestiegen nach 322 Millionen Dollar oder 30 Cent je Aktie im Vorjahresquartal, teilte Amgen im kalifornischen Thousand Oaks mit. Analysten hatten im Durchschnitt einen Gewinn je Aktie von 34 Cent erwartet. Amgen-Aktien stiegen im nachbörslichen Instinet-Handel kräftig auf 40,90 Dollar, nachdem sie an der Nasdaq zuvor rund vier Prozent fester bei 37,09 Dollar geschlossen hatten.

Hohe Umsätze mit einem neuen Präparat zur Infektionsvermeidung bei Krebspatienten hätten zu dem Gewinnplus beigetragen, hieß es. Der Umsatz mit dem Mittel Neupogen sei im Berichtsquartal um sieben Prozent auf 363 Millionen Dollar gestiegen.

Der Erlös mit dem Präparat Epogen, das zur Behandlung von Blutarmut bei Dialysepatienten eingesetzt wird, sei um zehn Prozent auf 570 Millionen Dollar gestiegen. Der Gesamtumsatz stieg um 30 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar.

Die Synergieeffekte durch die Übernahme des kleineren Konkurrenten Immunex seien höher als erwartet, teilte Amgen weiter mit. Der in der Vorwoche abgeschlossene Kauf werde den Gewinn im kommenden Geschäftsjahr auf bereinigter Basis um weniger als fünf Prozent verwässern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%