Importe gestiegen
US-Handelsdefizit steigt auf Rekordhöhe

Das Defizit erreicht 435,2 Milliarden Dollar.

dpa WASHINGTON. Das US-Handelsdefizit ist im Jahr 2002 auf eine Rekordhöhe von 435,2 Mrd. Dollar gestiegen. Damit lag es deutlich über dem bisherigen Rekorddefizit von 378,7 Mrd. Dollar im Jahr 2000. Wie das Handelsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte, hatte sich das Defizit im Dezember unerwartet um 10,2 % auf 44,2 Mrd. Dollar geweitet.

Wirtschaftsexperten hatten nach Informationen der Wirtschaftsagentur Bloomberg für Dezember ein Defizit von 38,7 Mrd. Dollar erwartet. Allein das Defizit gegenüber Deutschland weitete sich nach Angaben des Handelsministeriums von 3,3 auf 4,1 Mrd. Dollar aus.

Die Importe stiegen demnach im Dezember um 1,7 % auf 125,4 Mrd. Dollar. Gefragt waren vor allem ausländische Autos sowie Möbel und Schmuck. Die Exporte fielen im gleichen Zeitraum um 2,6 % auf 81,2 Mrd. Dollar. Hier lag es vor allem daran, dass amerikanische Verbrauchsgüter und Flugzeuge im Ausland weniger gefragt waren.

Unterdessen zeigte sich das US-Konjunkturbarometer im Januar unverändert. Nach einem Anstieg um 0,2 % im Dezember blieb der Index der zehn wichtigsten Wirtschaftsdaten im Januar unverändert. Dennoch zeigten sich Experten überzeugt, dass die Wirtschaft nun wachsen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%