Impulsarmer Handel
Euro gibt nach

Der Kurs des Euro hat am Montag nachgegeben. Am späten Nachmittag notierte die Gemeinschaftswährung bei 0,8749 $.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 0,8751 (Freitag: 0,8768) $ festgesetzt. Der $ kostete damit 2,2350 (2,2306) DM.

Händler zeigten sich enttäuscht, dass die europäische Gemeinschaftswährung nicht von den am Freitag veröffentlichten schwachen US-Konjunkturzahlen profitieren konnte. Annualisiert hatte das US-Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal lediglich um 0,7 % zugelegt. Dies war das schwächste Quartalswachstum seit dem ersten Quartal 1993. Rainer Sartorius, Analyst beim Bankhaus Trinkaus & Burkhardt führte die schwache Entwicklung beim Euro auf die Erwartung vieler Marktteilnehmer zurück, dass bei der US-Konjunktur die Tiefstände erreicht seien. Es zeichne sich zudem nicht ab, dass die USA von der Politik des starken $ abweichen würden.

Ökonomen rechnen nicht mit Zinsänderung

Für die laufende Woche rechnet der Experte mit kaum veränderten Wechselkursen. Von der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank am Donnerstag dürften kaum Impulse ausgehen. Die meisten Ökonomen rechneten nicht mit einer Zinsänderung durch die Notenbank.

Mittelfristig erwartet der Analyst jedoch steigende Eurokurse, da die Kapitalströme, die zu dem hohen Dollarkurs geführt hätten, abreißen würden. Denn das Wirtschaftswachstum in der Eurozone werde in den kommenden Monaten mit rund 2 % deutlich über dem der USA liegen.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6136 (0,6141) britische Pfund, 109,45 (108,65) japanische Yen und 1,5114 (1,5081) Schweizer Franken festgelegt. Die Feinunze Gold wurde in London mit 266,40 (265,85) $ gefixt. Der Kilobarren kostete in Frankfurt 19 226 (19 138) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%