In den ersten elf Monaten
Mercedes-Benz mit stabilem Absatz

Der Absatzrückgang auf dem heimischen Markt hat den Autobauer Mercedes-Benz im November hart getroffen. Dennoch ist der Stuttgarter Konzern auf gutem Weg seine Planungen für 2002 einzuhalten.

Reuters STUTTGART. Weltweit blieben die Pkw-Verkaufszahlen in den ersten elf Monaten 2002 weitgehend stabil, wie DaimlerChrysler am Donnerstag mitteilte. Von Januar bis November seien 1,027 Mill. Mercedes-Pkw verkauft worden, 0,8 % weniger als ein Jahr zuvor. In der gleichen Zeit sei der Weltmarkt um zwei Prozent geschrumpft. Im November lieferte Mercedes-Benz 90 200 Pkw an die Kunden aus, 6 300 oder 6,5 % weniger als im gleichen Monat 2001. In Deutschland brach der Absatz im November um 15 % auf 28 200 Autos ein.

Mercedes-Chef Jürgen Hubbert hatte das Ziel ausgegeben, in diesem Jahr trotz der Flaute auf den meisten Automärkten die weltweiten Verkaufszahlen auf dem Rekordniveau des Vorjahres zu halten. Bereits im Oktober hatte Mercedes in Deutschland 10 % weniger Pkw abgesetzt als ein Jahr zuvor.

In den ersten elf Monaten habe der Oberklasse-Hersteller auf dem rückläufigen deutschen Markt mit 346 400 Einheiten zwar vier Prozent weniger Autos abgesetzt, den Marktanteil damit aber bei über 12 % stabil gehalten, hieß es weiter.

Dagegen ist Daimler-Chrysler in den USA auf Rekordkurs. Die Verkaufszahlen stiegen auch im November um 7 % auf 19 400 Fahrzeuge, bis Ende November ergab sich daraus ein Plus von 2,9 %. Getrieben wird der Boom von der neuen E-Klasse, die im abgelaufenen Monat ihren Absatz um 78 % auf 5500 Stück ausbaute.

Die Aktie von Daimler-Chrysler verlor bis gegen Abend rund 2,3 % auf 33,70 Euro, während der Deutsche Aktienindex (Dax) mit 2,7 % im Minus lag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%