In den USA ist Wal-Mart fast ausnahmslos preiswerter als Konkurrenz
Einzelhandel: Wal-Mart oft teurer

In Deutschland liegen die Durchschnittspreise der Handelskette Wal-Mart oft über denen der direkten Konkurrenten. Zu diesem Ergebnis kommt das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK.

mbr DÜSSELDORF. Laut Preisindex für ausgewählte Warengruppen liegen die Durchschnittspreise von Wal-Mart im Heimatmarkt USA fast ausnahmslos unter denen konkurrierender Ketten. Die Preisabstände gegenüber allen anderen Wettbewerbern betragen mindestens drei Prozent (bei Bier) und maximal 33 Prozent (bei Fertigkuchen). Wein kostet gerade einmal zwei Drittel soviel wie bei Konkurrenten. Anders in Deutschland: Laut GfK liegen die Durchschnittspreise zumeist über denen der Wettbewerber Real, Toom oder Marktkauf. Gegenüber den Discountern wie Aldi, Lidl oder Norma liegt der Preisabstand in den ausgewählten Produktkategorien zwischen 11 und 25 Prozentpunkten.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%