In der Gegend leben überwiegend Albaner
Zwei mazedonische Polizisten erschossen

In Westmazedonien sind am Montagmorgen nach Polizeiangaben zwei Polizisten aus einem fahrenden Fahrzeug heraus erschossen worden. Ein Polizeisprecher sagte, die Täter hätten kurz nach Mitternacht an einem Kontrollpunkt in Gostivar mit Maschinenpistolen auf die Beamten geschossen.

Reuters SKOPJE. Die beiden Polizisten seien auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben. Nach den Tätern sei eine umfangreiche Fahndung angelaufen.

Im Raum Gostivar leben überwiegend Albaner. Der Angriff auf die Polizisten ist eines der gravierendsten Vorkommnisse seit dem Friedensabkommen zur Verhinderung eines Bürgerkriegs vom vergangenen Jahr. Im November waren bei einem Anschlag drei Polizisten getötet worden.

Nach dem Friedensschluss hatten albanische Rebellen im vergangenen Jahr der Nato-Friedenstruppe ihre Waffen übergeben. Zuvor lieferten sich die Rebellen Monate lang Gefechte mit der mazedonischen Armee. Derzeit befinden sich noch etwa 700 Nato-Soldaten im Land, darunter auch Deutsche. Sie sollen ein Wiederaufflammen des Konflikts verhindern und internationale Beobachter des Friedensabkommens schützen. Für den 15. September sind in Mazedonien Parlamentswahlen angesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%