In Deutschland voraussichtlich ab 2003 erhältlich
Bayer beantragt Zulassung für Potenzpille in USA

Der Bayer-Konzern will im September in den USA die Zulassung für seine Potenzpille Vardenafil beantragen. Wie die "Welt am Sonntag" berichtete, werde dieser Schritt in Europa und Japan Anfang beziehungsweise Mitte 2002 erfolgen. Bayer bestätige den Bericht auf Anfrage.

dpa WUPPERTAL. Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin soll das Medikament in den USA im ersten Halbjahr 2002 und in Deutschland Anfang 2003 zum Verkauf in den Apotheken erhältlich sein.

Mit dem neuen Medikament bekommt die Potenzpille Viagra des US- Konzerns Pfizer Konkurrenz. Bayer erhofft sich nach weiteren Angaben des Blatts mit Vardenafil einen Jahresumsatz von 1,8 Milliarden DM. Mit der Potenzpille wolle Bayer weltweit den Sprung unter die zehn größten Pharmakonzerne schaffen. Gegenwärtig belege das Unternehmen Platz 16.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%