In Deutschland wird der 112 Meter hohe Westhafen Tower in Frankfurt gebaut
Holzmann erhält mehr Aufträge aus den USA

Der Frankfurter Baukonzern Philipp Holzmann hat in den ersten sieben Monaten dieses Jahres in den USA im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kräftig zulegen können: Der Auftragsbestand in den Vereinigten Staaten sei um 12,5 % auf ein Gesamt-Volumen von 4,73 Mrd. $ gewachsen, teilte der Konzern am Donnerstag in Frankfurt am Main mit. Das vor zwei Jahren knapp dem Ruin entgangene Bauunternehmen ließ außerdem wissen, es habe auch in Deutschland "einige größere Aufträge" für sich verbuchen können.

ddp FRANKFURT/MAIN. Amerikanische Tochterunternehmen erhielten einen 450-Millionen-Dollar-Auftrag über Bau und Betrieb des U-Boot-Stützpunktes Kings Bay in Georgia. Der Vertrag laufe über zehn Jahre, teilte Holzmann mit. In Seattle/Washington wird die Holzmann-Tochter J.A. Jones Construction außerdem ein neues Bundesgerichtsgebäude für 97 Mill. Dollar und in Florida drei Schulen für 44 Mill. Dollar bauen. Ein anderer Auftrag betreffe Telekommunikationseinrichtungen an der Westküste der USA für 72 Mill. $, hieß es. Auch bei der Auftragsvergabe für den Bau eines Chemiewerkes in New Jersey mit einem Volumen von 29 Mill. Dollar bekam eine Konzerntochter den Angaben zufolge den Zuschlag .

In Deutschland kann Holzmann nach eigenen Angaben den 112 Meter hohen Westhafen Tower am Frankfurter Mainufer bauen. Das Auftragsvolumen belaufe sich auf 65,5 Mill. DM. Außerdem sei der Auftrag über ein Fünf-Sterne-Hotel am Kölner Messekreisel im Wert von 53 Mill. DM an Holzmann gegangen, teilte das Unternehmen mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%