In diesem Jahr dreht sich alles ums "mobile Internet"
Cebit beginnt mit Ansturm auf 26 Messehallen

Mit einem Ansturm von mehreren zehntausend Fachbesuchern hat am Donnerstag in Hannover die Computermesse Cebit begonnen. Im Mittelpunkt des Interesses steht in diesem Jahr das mobile Internet, also Online-Angebote für Handy und Kleincomputer.

ap HANNOVER. 8 106 Aussteller aus 60 Ländern - so viele wie nie zuvor in der Geschichte der Cebit - zeigen bis zum 28. März in 26 Messehallen ihre neuesten Geräte, Software-Angebote und Dienstleistungen. Die Messeleitung erwartet wie im Vorjahr etwa 780 000 Besucher, darunter 130 000 aus dem Ausland.

Zu den ersten Besuchern gehörte auch Bundeskanzler Gerhard Schröder, der die Messe am Vorabend offiziell eröffnet hatte. Die Leistungsschau der IT-Branche (Informationstechnologie) wird erstmals seit Beginn des Internet-Booms Mitte der neunziger Jahre von Konjunkturängsten geplagt. Auch Schröder wies in seiner Rede vor Geschäftsleuten der Branche auf die anhaltenden Kursverluste für High-Tech-Werte an den Börsen hin, fügte aber hinzu: "Zum Pessimismus gibt es keinen Anlass." Ein Jahr nach seinem Vorschlag für die gezielte Zuwanderung von Computer-Fachkräften zog Schröder eine positive Bilanz der Greencard und schlug weitere Schritte in diese Richtung vor.

Dem Fachkräftemangel in der Informationstechnik und Telekommunikation soll auch eine Job-Börse auf der Cebit entgegenwirken, wo Arbeitgeber um neue Mitarbeiter werben. In Deutschland fehlt es der IT-Branche zurzeit an etwa 130 000 Fachkräften.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%