In diesem Jahr soll der Vorsteuergewinn um 10 Prozent zulegen
IDS Scheer sieht optimistisch in die Zukunft

dpa-afx SAARBRÜCKEN. Das am Neuen Markt notierte Beratungs- und Softwareunternehmen IDS Scheer AG erwartet für dieses Jahr einen um 30 Prozent höheren Umsatz und 10 Prozent mehr Gewinn vor Steuern. Diese Prognose gab der Vorstand am Freitag bei der Hauptversammlung von mehr als 1 000 Aktionären (61,8 Prozent des Grundkapitals) in Saarbrücken. Im ersten Quartal 2001 lag der Ergebnisgewinn mit 3,6 Mill. DM allerdings unter dem des Vorjahres von 4,9 Mio. DM. Als eines von acht Unternehmen im Nemax 50 schüttet IDS Scheer für das vergangene Geschäftsjahr eine Dividende von 0,08 Euro je Stückaktie aus.

Ein Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre bezeichnete die Dividendenzahlung als "hervorragenden Indikator für die Zukunft des Unternehmens", das am gebeutelten Neuen Markt mit an der Spitze marschiere. Auch der Anwalt der Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz sprach von einer "guten Verfassung des Unternehmens".

Die IDS Scheer AG, an der auch die SAP mit fünf Prozent beteiligt ist, ist nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer für ARIS-Geschäftsprozess-Software und hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von knapp einer Viertel Mrd. DM. Das Unternehmen hat 1 360 Beschäftigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%