In Frankreich bisher noch kein Fall der Seuche aufgetreten
Frankreich vernichtet 20 000 Schafe

Wegen der Maul- und Klauenseuche in Großbritannien vernichtet Frankreich vorsichtshalber 20 000 von dort importierte Schafe.

dpa PARIS. Wegen der sich rasch ausbreitenden Maul-und Klauenseuche in Großbritannien vernichtet Frankreich vorsichtshalber 20 000 von dort importierte Schafe.

Diese Maßnahme diene der Vorbeugung, sagte Landwirtschaftsminister Jean Glavany am Dienstag dem französischen Rundfunksender "France Inter". Derzeit sei in Frankreich noch kein Fall der Seuche bekannt.

Die Schafe waren seit dem 1. Februar importiert worden. 10 000 Tiere seien bereits geschlachtet, sagte Glavany. Ihre Kadaver würden nun vernichtet. Die zweite Hälfte werde ebenfalls getötet und vernichtet. In Großbritannien ist die Zahl der Seuchen-Fälle auf zwölf gestiegen. Am Dienstag wurde ein neuer Verdacht gemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%