In Frankreich erwischt
Führerschein-Entzug für Montoya

Formel 1-Pilot Juan Pablo Montoya muss wegen zu schnellen Fahrens in Südfrankreich für vier Monate auf seinen Führerschein verzichten und 1200 Euro Geldstrafe zahlen.

dpa NIZZA. Der kolumbianische Rennfahrer war am 11. Mai am Steuer eines Geländewagens auf einer Autobahn in Richtung Nizza mit 204 km/h kontrolliert worden, hieß es nach Angaben eines Gerichts in Fréjus von Dienstag. Auf französischen Autobahnen gelten 130 km/h Höchstgeschwindigkeit. Außerhalb Frankreichs und auf Rennstrecken darf Montoya allerdings weiterhin am Steuer bleiben. Vor Gericht verlas der Anwalt einen Entschuldigungsbrief des Rennfahrers.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%