Archiv
In Frankreich wächst der Druck zur Vergabe einer fünften UMTS-Lizenz

vwd PARIS. Im Vorfeld der Haushaltsdebatte im französischen Parlament ist die Unsicherheit gewachsen, ob Mitglieder der regierenden Sozialisten um den Haushaltsexperten Didier Migaud anstatt der geplanten vier nun doch fünf UMTS-Lizenzen in Frankreich durchzusetzen versuchen. In den vergangenen Tagen hatte dagegen Industrieminister Christian Pierret mehrfach erklärt, die Regierung werde daran festhalten, nur vier Lizenzen zu vergeben, da ansonsten ein übermäßiger Wettbewerb auf dem französischen Mobilfunkmarkt entstehe.

Vor dem Hintergrund der anstehenden Haushaltsdebatte hält Migaud dagegen, dass die Vergabe einer fünften Lizenz mehr Einnahmen einbringe, mit denen anschließend das französische Haushaltsdefizit verringert werden könne. Marktbeobachter gehen davon aus, dass eine fünfte Lizenz auch den Vorwurf gegen die Regulierungsbehörde für Telekommunikation (ART) mildern dürfte, der französische Mobilfunkmarkt bleibe ausländischen Wettbewerbern verschlossen. Denn unter Analysten gilt es als ausgemacht, dass sich bei dem so genannten "Schönheitswettbewerb" zunächst die drei französischen Bieter France Telecom, die Vivendi-Tochter SFR und Bouygues Telecom durchsetzen werden.

Als vierter Bewerber besitze mit Suez Lyonnaise des Eaux , die in einem Bieterkonsortium mit der spanischen Telefonica verbunden ist, ein weiteres französisches Unternehmen gute Aussichten auf eine UMTS-Lizenz. Dagegen werde der Wettbewerbsdruck mit der Vergabe einer weiteren Lizenz, etwa an die Deutsche Telekom, zu Gunsten der Verbraucher erhöht, so die Beobachter.

Die französische Regierung hat den Preis für eine einzelne Lizenz auf 4,95 Mrd. Euro festgesetzt, wovon die Hälfte innerhalb der ersten zwei Jahre der Lizenznahme, der Rest jedoch verteilt über die folgenden 13 Jahre zu zahlen ist. Ein Drittel der Erlöse soll der Rückführung des französischen Haushaltsdefizits zugute kommen, der Rest soll der Rentenversicherungskasse zufließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%