In hohem Alter
FDP-Politiker Mischnick gestorben

Der langjährige Fraktionschef und ehemalige Bundesminister starb im Alter von 81 Jahren. Er war schwer krank.

dpa BERLIN. Der langjährige FDP-Fraktionschef und frühere Bundesminister Wolfgang Mischnick ist tot. Das teilte die FDP am Montag in Berlin mit. Der 81-Jährige sei schwer krank gewesen. Der Todeszeitpunkt und-Ort waren zunächst nicht bekannt.

Der am 29. September 1921 geborene Mischnick wuchs in Dresden auf. 1939 wurde er in die Wehrmacht eingezogen. Nach Kriegsende flüchtete er in den Westen Berlins und kam von dort nach Frankfurt am Main. Dort trat er der hessischen LDP/FDP bei. 1957 kam er in den Bundestag und war bis 1994 dessen Mitglied. In den Jahren 1961 bis 1963 war Mischnick Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte. Von 1968 bis 1991 war Mischnick Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, von 1964 bis 1988 stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%