In Kassel
Benutztes Toilettenpapier verriet den Einbrecher

Ein Stück Klopapier ist einem Einbrecher in Kassel zum Verhängnis geworden.

ap KASSEL. Wie die Polizei Kassel am Donnerstag mitteilte, brach der Mann nachts in ein Sportgeschäft ein, musste aber zuvor noch einem "dringenden menschlichen Bedürfnis" nachkommen. Als der 28-Jährige vor dem Geschäft sein Häufchen machte, wurde er von einem Anwohner angesprochen, erklärte diesem aber, dass er sich nur erleichtern müsse. Der Zeuge beobachtete allerdings danach den Einbruch und alarmierte die Polizei. Beim Eintreffen der Polizeibeamten suchte der Übeltäter das Weite, ohne etwas stehlen zu können.

Bei der Spurensuche fanden die Polizisten in der "Hinterlassenschaft" des Einbrechers einen Zettel mit Namen und Anschrift. Offenbar habe der Mann in der Eile kein richtiges Klopapier gefunden und stattdessen einen Adressenzettel verwendet, erklärte die Polizei. Bei der Überprüfung der Anschrift wurde dann genau die Person identifiziert, die der Zeuge zuvor gesehen hatte. Der 28-Jährige ließ sich nach Polizeiangaben widerstandslos festnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%