In neun Monaten rund 620 000 Autos ausgeliefert
BMW erwartet bestes Jahr in der Konzerngeschichte

Bei der Präsentation des neuen Mini ist BMW-Chef Joachim Milberg mit großen Ankündigungen an die Presse gegangen.

dpa PARIS. Die BMW-Gruppe steuert nach Angaben ihres Vorstandsvorsitzenden Joachim Milberg auf das beste Jahr ihrer Geschichte zu. Bei der Präsentierung des Nachfolgers des legendären Mini in Paris sagte Milberg am Mittwochabend: "Wir erwarten, dass das Jahr 2000 bessere Ergebnisse zeigen wird, als unser bisher bestes Jahr 1997." Der Erfolg beim Absatz werde auch zu entsprechenden Verbesserungen der finanziellen Eckdaten führen.

In den ersten neun Monaten des Jahres habe die Marke BMW weltweit rund 620 000 Automobile ausgeliefert. "Dies wird einer Steigerung von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entsprechen. Wir werden damit die besten ersten neun Monate der BMW-Geschichte erzielt haben", sagte Milberg.

Der BMW-Chef präsentierte vor der an diesem Wochenende beginnenden Internationalen Automobilsalons in Paris den neuen Mini- Nachfolger. Das Auto soll zukessive in den drei Varianten Mini, Minicooper und Minicooper S in einem Jahr auf den europäischen Markt kommen. Die Marke Mini bedeutet für BMW den Einstieg in das Segment der Kleinwagen, mit dem neue Kundengruppen angesprochen werden sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%