In sechs Monaten soll der Plan stehen
Filmrechtehändler will neuen TV-Sender gründen

dpa-afx HAMBURG. Nach seinem Ausstieg bei TM3 will Filmrechtehändler Herbert Kloiber einen neuen TV-Sender gründen. Er wolle einen "Spartensender" aufbauen, sagte Kloiber der "Financial Times Deutschland". Auch wenn der Sender kein "Konkurrent zu RTL" werde, soll er über Kabel und Satellit und mit analoger Technik empfangbar sein.

Kloiber hatte seinen letzten Anteil von 34 % am Sender TM3, der einen durchschnittlichen Marktanteil von 1 % hat, an den angloamerikanischen Medienmogul Rupert Murdoch für 377 Mill. DM verkauft. Murdoch hatte im Sommer die Rechte für die Champions League, die der Kleinsender letztes Jahr in einem spektakulären Coup von der UEFA kaufte, an Leo Kirchs Pay-TV-Sender Premiere World und den Privatsender RTL weiter verkauft. Murdoch ist an Premiere World beteiligt.

Kloiber wollte sich nicht näher über den TV-Sender äußern, der nach "FTD"-Spekulationen vermutlich ein Spielfilm- und Serienkanal werden könnte. Das Konzept liege fertig in der Schublade. "In sechs Monaten werden sie mehr sehen", sagte Kloiber dem Blatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%