In USA wird System 2003 Pflicht
Goodyear und VDO planen neues Reifendruck-Warnsystem

Eine Gemeinschaftsentwicklung von Pneu-Hersteller Goodyear Tire & Rubber Co, Akron, und die Siemens VDO Automotive AG, Schwalbach wollen die aktive Sicherheit verbessern und zusammen ein neues Reifendruck-Warnsystem auf den Markt bringen.

ddp FRANKFURT/MAIN. Ein neues Reifendruck-Warnsystem wollen Pneu-Hersteller Goodyear Tire & Rubber Co, Akron, und die Siemens VDO entwickeln. Es soll den Fahrer vor zu niedrigem Luftdruck und überhöhten Reifentemperaturen warnen und damit die aktive Sicherheit verbessern, teilte beide Unternehmen am Dienstag zur 59. IAA in Frankfurt am Main mit. In die Gemeinschaftsentwicklung einfließen sollen den Angaben zufolge eine Reifenexpertise von Goodyear zu Drucküberwachung, Sensorik und Interpretation von Reifentemperatur und-druck und das Elektronik- und System-Know-how von Siemens VDO.

Hintergrund der Vereinbarung ist ein neues Gesetz in den USA, der Transportation, Recall, Enhancement, Accountability and Documentation (TREAD) Act. Es schreibt nach Angaben der Unternehmen vor, dass ab November 2003 alle Neufahrzeuge mit einem System ausgerüstet sein müssen, das den Fahrer vor niedrigem Reifenluftdruck warnt. Auch in anderen Ländern erwarten beide Unternehmen ähnliche Schritte.

Zurück zur Startseite des IAA-Specials

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%