In vielen Branchen gehört das Auslagern von Geschäftsteilen zum Alltag
Fallstudien aus der Wirtschaft

Das Outsourcing-Geschäft boomt - die Budgets in Deutschland sollen in den kommenden fünf Jahren um 50 Prozent steigen. Energieversorger, Logistikunternehmen, Banken - die Modelle sind so vielschichtig wie die Branchen. Handelsblatt.com stellt Beispiele vor.

Outsourcingbudgets sollen um 50 Prozent steigen

Komplette Produktionsprozesse stehen vor der Ausgliederung.

Kampf der Carrier um die Datennetze

Telekommunikationsunternehmen gehen dazu über, Netzleistungen an größere Carrier auszulagern.

Lufthansa Systems betreut Rechner der Deka Bank

Der zunächst über fünf Jahre laufende Vertrag hat ein Volumen von 85 Millionen Euro.

Dienstleister im komplexen Tourismus-Business

Energieversorger setzen auf Outsourcing

Energieprozesse im produzierenden Gewerbe werden zunehmend an Dienstleister ausgelagert.

Maschinenbau pflegt und wartet

Anlagenbauer sehen sich nach neuen Betätigungsfeldern um.

Logistik-Partner knüpfen schnellere Lieferantenketten

Spezialisierte externe Dienstleister übernehmen immer öfter die komplette Zuliefer- und Ersatzteillogistik von ihren Kunden.

Verbrauchspapier: Sparen durch Abo

Die bisherige Lücke in der Versorgungskette durch externe Dienstleister füllt das Lüneburger Unternehmen Wilke Hygieneartikel: Es liefert Verbrauchspapier für Küche und Toilette, und zwar im Abonnement.

Rudolph wäscht für BMW am laufenden Band

Direkt neben dem BMW-Werk Dingolfing betreibt die Rudolph Logistik Gruppe ein neues "Logistikterminal mit Mehrwert" für den Automobilhersteller.

Post will bis 2007 Paketzustellung auslagern

9000 Mitarbeiter sollen an Fremdfirmen übertragen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%