In zwei bis drei Jahren soll der Marktanteil wieder 10,0 % betragen
Trendwende bei Ford: Marktanteil steigt wieder

dpa-afx KÖLN. Die Kölner Ford-Werke hat nach eigenen Angaben die Trendwende geschafft: Mit dem Marktanteil, der zum Jahresanfang auf 6,0 % gefallen war, geht es wieder aufwärts. Wie der stellvertretende Vorstandschef Bernhard Mattes dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) mitteilte, war der Marktanteil im September bereits wieder auf acht Prozent geklettert. Im kommenden Jahr will Mattes über die gesamten zwölf Monate gesehen "starke 8,0 %" erreichen. In zwei bis drei Jahren sollen es wieder 10,0 % werden.

Mit schwarzen Zahlen rechnet Mattes dem Interview zufolge erst wieder 2001. Im laufenden Jahr werde es aber gelingen, die Verluste "deutlich zu reduzieren". 1999 hatte die Ford-Werke einen Verlust von 434 Mill. DM ausgewiesen.

Viel erhofft sich Mattes von dem neuen Ford Mondeo, der Ende November auf den Markt kommt. Der Wagen solle "an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen". Im laufenden Jahr würden voraussichtlich 35.000 Mondeo in Deutschland abgesetzt, 2001 sollen 80.000 werden. Für den vor gut zwei Jahren eingestellten Scorpio werde es keinen Nachfolger geben. Das Angebot von Ford-Dieselmotoren werde sich in den kommenden drei Jahren verdreifachen, kündigte Mattes an./DP/fl

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%