Archiv
INA will Werk im rumänischen Brasov bauen

Der im Vorjahr durch die Übernahme von FAG Kugelfischer in die Schlagzeilen geratene Maschinenbaukonzern INA will in Rumänien ein neues Werk bauen und so bis zu 1000 Arbeitsplätze schaffen.

rtr HERZOGENAURACH. In der Stadt Brasov - vormals Kronstadt - sollten Komponenten für den Maschinenbau wie etwa Schienen- und Schlittensysteme hergestellt werden, teilte die Konzern-Tochter INA-Schaeffler KG am Dienstag im fränkischen Herzogenaurach mit. Ein Sprecher des Konzerns mit rund 54 000 Beschäftigten weltweit wollte sich zum Investitionsvolumen nicht äußern. Auf die Frage, ob im Zuge der Werksgründung in Deutschland Stellen gestrichen würden, sagte er: "Davon ist mir nichts bekannt." Das Werk in Rumänien soll den Angaben zufolge durch regionale Unternehmen beliefert werden.

Nach einer wochenlangen und erbitterten Übernahmeschlacht hatte INA 2001 FAG Kugelfischer übernommen. Letzten Angaben zufolge hält das Familienunternehmen bereits über 95 % an der einstmals im MDax gelisteten FAG. INA will den verbliebenen Minderheitsaktionären eine Barabfindung für den Kauf ihrer Anteilsscheine unterbreiten. FAG Kugelfischer soll dann über kurz oder lang vom Kurszettel verschwinden.

Die FAG-Aktien notierten am Dienstag gegen Mittag mit 12,55 ? unverändert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%