Independent Research bekräftigt Kaufempfehlung
United Internet überrascht mit guten Zahlen

Der Internet-Dienstleister hat mit seinen Halbjahreszahlen die Analysten-Erwartungen übertroffen. Wachstumstreiber war dabei das Produktgeschäft.

vwd FRANKFURT. Der Internet-Dienstleister United Internet AG, Montabaur, hat am Donnerstag mit guten Zahlen überrascht. Der konsolidierte Umsatz legte im ersten Halbjahr um über 27 % auf 145,7 (114,2) Mill. Euro zu, wobei das EBT 30,1 (-14,1) Mill. Euro betrug. Der Gewinn je Aktie stieg auf 0,47 (-0,24) Euro.

Damit lagen alle drei Kennziffern über den Erwartungen der Analysten. Sowohl das EBITDA als auch das EBT wurden durch Sondereffekte berührt, die das Ergebnis im Saldo mit 12,6 Mill. Euro positiv beeinflussten. Ohne Berücksichtigung dieser einmaligen Sondereffekte ergibt sich ein bereinigtes EBT von 17,5 Mill. Euro.

Gewinnprognose für das Geschäftsjahr erhöht

Auf Grundlage des guten Halbjahresergebnisses hat das Unternehmen die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr erhöht. Die EBT-Schätzung wird ohne Sonderfaktoren auf 32,6 Mill. Euro von 26,0 Mill. Euro angehoben. Die EBITDA-Prognose erhöhte das Unternehmen auf 55,8 Mill. Euro von 49,2 Mill. Euro.

Wachstumstreiber im ersten Halbjahr war bei United Internet das Produktgeschäft. Dagegen verlief das Outsourcing-Geschäft nach Unternehmensangaben schwierig. Viele Outsourcing-Kunden hätten ihre Marketing- und Servicebudgets zurückgeführt, erläuterte hierzu Vorstand Ralph Dommermuth.

Insgesamt sei man aber mit dem Geschäftsverlauf sehr zufrieden, sagte Dommermuth. Der Umbau von einer Management-Holding mit einem breit angelegten Beteiligungsnetzwerk hin zu einem integrierten Internetkonzern sei damit gelungen und abgeschlossen. Laut Vorstand Norbert Lang wird die Beteiligung Adlink Internet Media AG, Montabaur, spätestens im vierten Quartal 2002 die Gewinnschwelle erreichen, die Minderheitsbeteiligungen arbeiteten profitabel. Das Unternehmen will im zweiten Halbjahr eine Produktoffensive mit einem zusätzlichen Marketing-Budget von vier Mill. Euroo starten.

Independent Research bekräftigt Kaufempfehlung

Independent Research (IR) bekräftigt nach Bekanntgabe der Zahlen für das erste Halbjahr die Kaufempfehlung für United Internet. Nachdem bereits das erste Quartal sehr gut gelaufen sei, habe United nun auch im zweiten Quartal ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Das Unternehmen habe mit den Zahlen die Erwartungen der Analysten voll erfüllt, lobt IR. Mit einem 2003er-KGV von knapp 15 sei United Internet attraktiv bewertet und biete für ein Wachstumsunternehmen noch Kurspotenzial.

SES Research bewertet zurückhaltender

Auch nach Auffassung von SES Research hat United Internet gute Zahlen vorgelegt. Das Geschäftsmodell, auf bestehende Kundenkontakte Mehrwertdienste aufzusatteln, trage Früchte. Ebenso richtig sei die Entscheidung gewesen, sich von einem Großteil des Beteiligungsportfolios zu trennen. Der restliche noch bestehende Goodwill stelle nur noch ein geringes Risiko für das Unternehmen dar.

Dennoch glaubt SES-Research nicht an überdurchschnittliches Potenzial der Aktie und stuft den Wert mit "Marketperformer" ein. Zur Begründung heißt es, das Papiert sei bereits in der Vergangenheit gut gelaufen, ein erheblicher Vertrauensvorschuss in den Titel schon eingepreist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%