Independent Research: Unternehmen ist interessanter Nischenplayer
Zeichnungsfrist für OHB Teledata vorzeitig beendet

Die Zeichnungsfrist für die Aktien der OHB Teledata AG, Bremen, ist am Donnerstag, 8. März, um 12 Uhr vorzeitig beendet worden. Nach Angaben des Bankhauses Oppenheim sei die Aktie mehrfach überzeichnet.

vwd FRANKFURT. Dies teilte das konsortialführende Bankhaus Sal. Oppenheim mit. Die Bücher wurden auf Grund der großen Nachfrage vorzeitig geschlossen. Ursprünglich sollte die Zeichnungsphase erst am 9. März enden. Die Nachfrage sei von privaten und institutionellen Anlegern aus dem In- und Ausland gekommen, hieß es. Insgesamt wurden seit dem 6. März 2,6 Mill. Aktien in einer Preisspanne von 8,00 bis 10,50 Euro angeboten. Im vorbörslichen Handel lag die Aktie mit 11,60 bis 12,50 Euro gegen Mittwochmittag über der Bookbuilding-Spanne. Der Emissionspreis soll am 9. März festgelegt und am 12. März veröffentlicht werden. Die Erstnotiz am Neuen Markt ist für den 13. März geplant.

Oppenheim spricht bei OHB von mehrfacher Überzeichnung

Die Emission der OHB Teledata AG, Bremen, ist nach Angaben des konsortialführenden Bankhauses Sal. Oppenheim "mehrfach überzeichnet", so ein Sprecher der Bank. Genauere Zahlen zur Überzeichnung sollen allerdings nicht publiziert werden.

Independent Research hatte empfohlen, OHB Teledata zu zeichnen. Man halte das Unternehmen für einen interessanten Nischenplayer im Telematikmarkt, erklärt Analyst Ronald Reepel. OHB könne in speziellen Anwendungsbereichen technologisch überzeugende Lösungen vorweisen. IR hält es daher für möglich, dass das Unternehmen das prognostizierte Wachstum in den eigenen Nischen erreichen kann, obwohl die erzielten Umsätze in den vergangenen Jahren "ausgesprochen niedrig waren".

Den angekündigten Eintritt in den Markt für Telemetrie (z.B. Gebäudeüberwachung) sieht IR allerdings skeptisch. Unternehmen wie beispielsweise Adcon seien auf diesen Märkten besser positioniert, so Reepel. Der Analyst schätzt, dass der Gewinn je Aktie 2001 bei 0,21 EUR liegen wird und 2002 bei 0,46 EUR, was einem KGV von 22,8 entspricht. Die Zahlen sind um die Kosten für den Börsengang bereinigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%