Indischer Geheimdienst
El Kaida plante offenbar Anschläge in Großbritannien

Die El-Kaida-Organisation des Moslem-Extremisten Osama bin Laden hat nach indischen Angaben auch Selbstmordanschläge auf Großbritannien, Indien und Australien geplant. "Die El Kaida hatte Pläne für Angriffe nicht nur auf die USA, sondern auch auf Großbritannien, Australien und das indische Parlament", sagte Innenminister L. K. Advani am Mittwoch in Neu-Delhi.

Reuters NEU-DELHI. Vor einem Monat sei in Bombay ein Mann verhaftet worden, der gestanden habe, diese Anschläge geplant zu haben. "Er hat einige sehr schockierende Geständnisse abgelegt", sagte Advani. "Wir konnten die Informationen verifizieren und bestätigen. Es ist etwas Wahres dran."

Im Oktober hatten indische Regierungsvertreter von engen Verbindungen zwischen der El Kaida und einer moslemischen Rebellengruppe berichtet, die sich zu einem Selbstmordattentat auf das Regionalparlament in Kaschmir bekannt hatte. Die Region ist zwischen Indien und Pakistan umstritten.

Die USA untersuchen nach Angaben eines US-Gesandten Verbindungen zwischen der El Kaida und somalischen Extremisten. Wie das kenianische Außenministerium mitteilte, habe dies ein Gesandter des US-Außenministeriums bei seinem Besuch in Kenia mitgeteilt. Die US-Botschaft in Nairobi erklärte, es seien keine Beweise für solche Verbindungen bekannt. Nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York und das Pentagon bei Washington am 11. September eine hatten die USA die somalische Gruppe Al Itihaad al Islamiya auf ihre Liste terroristischer Organisationen gesetzt. Die USA halten Bin Laden und die El Kaida für die Urheber der Anschläge am 11. September.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%