Archiv
Indizes im Plus

Nachdem die Nachrichten über das gestiegene Konsumentenvertrauen den Markt erreichten, konnten beide Indizes deutlich zulegen. Während der Nasdaq Composite rund 50 Punkte gewinnen kann, legt der Dow Jones Index im Handelsverlauf knapp 200 Punkte zu. Der Technologieindex wird vor allem von den Schwergewichten Microsoft, Qualcomm und Intel ins Plus getrieben. Der Index der 30 Standardwerte profitiert von Kursgewinnen bei IBM, Exxon Mobil und Procter & Gamble.

Das Konsumentenvertrauen ist im März überraschend stark gestiegen. Der Index, der ein Indikator für die Entwicklung der Konsumausgaben ist, stieg im Vergleich zum Vormonat von 106,8 auf 117 und verzeichnet damit seinen ersten Anstieg seit September vergangenen Jahres. Das Konsumentenvertrauen zeigt die Zuversicht amerikanischer Haushalte in die zukünftige Konjunkturentwicklung. Dadurch wird deutlich, dass die Amerikaner wieder bereit sind, mehr zu konsumieren. Dies würde sich positiv auf die Ergebnisse der Unternehmen auswirken. Damit tragen die Zinssenkungen Alan Greenspans erneut Früchte. Nachdem der Notenbankchef der Wall Street in der vergangenen Woche nicht mit einer erhofften Zinssenkung von 75 Basispunkten auf die Sprünge geholfen hatte, könnte die Wirtschaft nun aus eigener Kraft der Rezession entkommen.

Nach den gestrigen Kursverlusten kann sich der Halbleiterbereich heute etwas erholen. Obwohl Vitesse den Markt erneut mit einer Gewinnwarnung enttäuscht, notiert der Philadelphia Stock Exchange Semiconductor Index, der die Entwicklung der Halbleiteraktien widerspiegelt, mit 3,6 Prozent im Plus. Zwar notiert Vitesse mit einem Minus von über 13 Prozent, doch die Konkurrenten Micron Technologies, Advances Micro Devices und PMC Sierra können deutlich zulegen.

Ebenfalls im Plus notiert die Aktie von Ericsson. Nachdem der schwedische Netzwerkhersteller die Wall Street vor zwei Wochen mit einer Gewinnwarnung enttäuschte, wurde heute der Abbau von 3000 Arbeitsplätzen bekannt gegeben. Damit sollen jährlich Kosten in Höhe von zwei Milliarden Dollar eingespart werden. Die Aktie gewinnt über elf Prozent. Der Konkurrent Motorola kann ebenfalls leicht zulegen, während Nokia etwas schwächer notiert.

Unsicher scheint weiterhin die Zukunft der Finanztitel. Nachdem die Deutsche Banc Alex. Brown die Gewinnerwartungen für zahlreiche Finanzinstitute gesenkt hatte, können sich die Aktien von Goldman Sachs, J.P. Morgan, der Bank of Amerika sowie der Citigroup für keine Richtung entscheiden. Sie tendieren einheitlich im Bereich der Vortagesschlusskurse. Als Grund für die gesenkten Erwartungen gab die Deutsche Banc sinkende Einnahmen aus Börseneinführungen und Akquisitionen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%