Indizes wieder unter der 1 000-Punkte-Marke - Biotech-Werte zeitweise Gewinner
Neuer Markt büßt Kursplus ein

Der Neue Markt der Frankfurter Wertpapierbörse hat am Freitag einen Teil seiner Kursgewinne wieder abgegeben. Nach einer festen Eröffnung rutschte der Nemax 50 zum Handelsschluss unter die 1 000er-Marke und ging mit minus 1,79 % auf 997,50 Punkten ins Wochenende. Der Nemax All Share sank um 1,00 % auf 986,03 Zähler.

dpa-afx FRANKFURT. "Die US-Verbraucherpreise sind höher ausgefallen als erwartet", begründete ein Börsianer die Kursverluste. "Vor allem aber orientiert sich der Neue Markt an der NASDAQ". Die US-Technologiebörse hatte am Freitagabend ein deutliches Minus verzeichnet, lag aber gegen 20.15 Uhr leicht im Plus mit 0,26 % auf 1 657,02 Zähler.

Im Nemax 50 gehörten Biotech-Werte zeitweise zu den größten Kursgewinnern. Händler verwiesen einmal mehr auf die Angst vor Angriffen mit biologischen Waffen und die guten Vorgaben aus New York. Der Nasdaq Biotechnology Index stieg bis zum Abend um 1,50 % auf 829,60 Punkte.

Morphosys verteuerten sich um 7,36 % auf 61,42 ?. Qiagen legten 3,40 % auf 19,49 ? zu. Dagegen sackten Lion Bioscience um 4,58 % ab auf 19,80 ?. Der Nemax Biotechnology Index lag 0,60 % im Plus und kam damit von seinen Höchstständen im Handelsverlauf zurück. "Biotech-Werte halten sich immer noch ganz gut", sagte ein Händler am Abend.

"Biotech-Werte scheinen eine Art Allheilmittel zu sein", hatte ein Händler am Mittag konstatiert. Von den Unternehmen selbst gebe es nichts Neues. "Morphosys sind auf diesem Niveau viel zu teuer", sagte er. "Die Biotechnologie-Werte sind vorgelaufen", urteilte ein weiterer Börsianer. "Wenn der Markt weiter nach oben geht, werden sie zumindest mitmarschieren." An ein Anhalten der überdurchschnittlichen Kursentwicklung glaube er dagegen nicht.

Dass die SAP AG ihre Prognose für das Umsatzwachstum im laufenden Jahr gesenkt hat, setzte die Aktien von Unternehmenssoftware-Herstellern im Nemax 50 unter Druck. IDS Scheer verloren 5,04 % auf 6,03 ?. SAP SI gaben 1,72 % auf 17,15 ? nach. Die Analysten von SES Research gehen davon aus, dass SAP SI nach IDS Scheer ebenfalls schwache Zahlen vorlegen werden.

Linos verbilligten sich um 6,05 % auf 17,85 ?. Der Hersteller von optomechanischen Baugruppen hatte zuvor die Umsatz- und Ergebniserwartungen für das laufende Geschäftsjahr deutlich gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%