Infineon-Aktie erneut unter Druck
Dax wechselt in die Gewinnzone

Es sind nur wenig Anleger am Feiertag aktiv. Der Aktienmarkt wird durch die Hoffnung auf eine freundliche Eröffnung der US-Börsen belebt. Größter Gewinner im Dax ist Eon. Der Halbleiter-Produzent Infineon leidet weiter unter Abgabedruck. Autowerte legen nach Comsec-Analysen zu

dpa-afx FRANKFURT. Bis zum Donnerstagmittag haben sich die Deutschen Aktien in die Gewinnzone gekämpft, nachdem sich bei den wenigen aktiven Anlegern die Zuversicht auf eine freundliche Eröffnung der US-Börsen durchgesetzt hatte. Der Deutsche Aktienindex Dax kletterte um 0,88 % auf 6 270,01 Zähler. Gleichzeitig legten die Werte im Nemax 50 um 0,34 % auf 1 890,75 Stellen zu - allerdings bei außerordentlich dünnen Umsätzen. Unterdessen gewannen die Werte im M-Dax 0,25 % auf 4758,09 Zähler.

Bei "extrem geringen" Umsätzen sah ein Händler einer großen Frankfurter Bank, den Markt durch die Hoffnung auf eine freundliche Eröffnung der US-Börsen belebt. Viele Fondsmanager hätten jedoch einen Urlaubstag eingelegt und fehlten als Teilnehmer. Weil es keine Unternehmensnachrichten gebe, würde trotz steigender Kurse kein Fondsverwalter vom heimischen Wohnzimmer aus in das Geschehen eingreifen. "Das kann man alles nicht so erst nehmen", kommentierte er den Feiertagshandel.

Besonders Versorgerwerte legten im ruhigem Feiertagshandel zu. Eon gewannen 3,46 % auf 58,88 ?, während sich RWE um 2,55 % auf 42,30 ? verteuerten.

Weiterhin stark unter Druck standen Infineon , die um 1,12 % auf 43,35 ? nachgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%