Infineon begrüßt die Preiserhöhungen: Preiserhöhung für Speicherchips beflügelt Infineon-Aktie

Infineon begrüßt die Preiserhöhungen
Preiserhöhung für Speicherchips beflügelt Infineon-Aktie

Steigende Preise für Speicherchips haben der Aktie des Halbleiter-Herstellers Infineon einen rasanten Start ins neue Jahr beschert.

dpa MÜNCHEN. Die Aktie legte am Mittwoch zeitweise um mehr als sechs Prozent auf 24,38 Euro zu und führte damit die Gewinnerliste im Deutschen Aktienindex Dax an.

Nach Einschätzung von Analysten war der Kursgewinn eine Reaktion auf die Ankündigung des südkoreanischen Konkurrenten Hynix, die Preise für Speicherchips erneut zu erhöhen. Im vergangenen Jahr gehörte die Infineon-Aktie mit einem Minus von 42 Prozent auf knapp 23 Euro zu den größten Verlierern im Dax.

Hynix Semiconductor hob die Preise für die so genannten DRAM-Chips diesmal gleich um 30 Prozent an. Im Dezember hatte das Unternehmen die Preise schon um 10 bis 20 Prozent erhöht. Der Preisverfall bei den DRAM-Chips ist Hauptursache für die Verluste beim angeschlagenen Halbleiterhersteller Infineon und anderen Unternehmen der Branche. Nach Einschätzung von Infineon waren besonders die koreanischen Konzerne Hynix und Samsung für den Preisverfall verantwortlich.

"Wir begrüßen die Preiserhöhung", sagte eine Infineon-Sprecherin in München. Zur Preispolitik von Infineon wollte sie sich nicht äußern. Branchenkenner gehen aber davon aus, dass auch Infineon mit Preiserhöhungen nachziehen wird. Momentan liegen die Marktpreise für 128-MB-Speicherchips bei 2,30 bis 2,50 US-Dollar und damit bereits deutlich über den Preisen vor Weihnachten, als die Chips für weniger als zwei Dollar zu haben waren. Da die Herstellungskosten für die Chips bei rund 3,50 US-Dollar (3,94 Euro) liegen, erwirtschaften die Chip-Hersteller zu den aktuellen Preisen aber immer noch Verluste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%