Archiv
Infineon bleibt optimistisch

Der Chip-Hersteller Infineon ist trotz der momentanen Schwäche auf den weltweiten Hightech-Märkten weiter optimistisch. Infineon-Chef Ulrich Schumacher sagte dem Handelsblatt, er gehe davon aus, dass sich im zweiten Halbjahr die Preise für Speicherchips wieder erholten. Auch die eingetrübten Erwartungen der Mobilfunk- und PC-Industrie resultierten nur aus "Wachstumsdellen".

cbu MÜNCHEN. Für eine Gewinnwarnung sieht Schumacher keine Notwendigkeit. "Anlass für eine Gewinnwarnung gibt es nur, wenn wir die Erwartungen, die im Markt sind, nicht mehr erfüllen können", meinte der Infineon-Chef. Derzeit gehen die Analysten-Schätzungen davon aus, dass Infineon im Geschäftsjahr 2000/01 (30.9.) einen operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 532 Mill. Euro und einen Umsatz von 6,7 Mrd. Euro erzielen wird. "Mit diesen Schätzungen können wir gut leben", meinte Schumacher. Im Vorjahr lag das Ebit bei rund 1,7 Mrd. Euro und der Umsatz bei 7,3 Mrd. Euro. Schumacher plant Zukäufe. Großakquisitionen in Milliardenhöhe seien aber unwahrscheinlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%