Archiv
Infineon fühlt sich wohl mit Jahresziel der Analysten für operativen GewinnDPA-Datum: 2004-07-20 13:15:58

(dpa-AFX) München - Der Halbleiter-Hersteller Infineon < IFX.ETR > fühlt sich nach eigenen Angaben wohl mit der Analysten-Prognose für einen operativen Gewinn von 500 Millionen Euro ohne Sonderbelastungen im aktuellen Geschäftsjahr. Das sagte der Finanzchef der Infineon Technologies AG, Peter Fischl, am Dienstag bei einer Telefonkonferenz.

(dpa-AFX) München - Der Halbleiter-Hersteller Infineon < IFX.ETR > fühlt sich nach eigenen Angaben wohl mit der Analysten-Prognose für einen operativen Gewinn von 500 Millionen Euro ohne Sonderbelastungen im aktuellen Geschäftsjahr. Das sagte der Finanzchef der Infineon Technologies AG, Peter Fischl, am Dienstag bei einer Telefonkonferenz.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (Ende September) stieg das operative Ergebnis (Ebit) inklusive der Rückstellungen auf 143 Millionen Euro (Vorjahr: minus 366 Mio Euro). Ohne die im dritten Quartal zusätzlich gebildeten Rückstellungen in Höhe von 184 Millionen Euro hätte Infineon einen operativen Gewinn von 327 Millionen Euro erwirtschaftet.

Am Morgen hatte die Münchener Gesellschaft unerwartet einen Fehlbetrag für das dritte Geschäftsquartal (Ende Juni) gemeldet. Infineon begründete dies mit aufgestockten Rückstellungen im Zusammenhang mit laufenden Untersuchungen in einem US-Wettbewerbsverfahren wegen angeblicher Preisabsprachen unter Speicherchip-Herstellern.

Zudem beantwortete der Halbleiterhersteller ein Auskunftsersuchen der Europäischen Kommission vom April 2003 in Bezug auf den europäischen Markt für Speicherprodukte. Darauf habe Infineon noch keine Reaktion erhalten. Daher könne der Halbleiter-Produzent auch keine Rückstellungen in diesem Zusammenhang bilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%