Infineon
Kommentar: Langer Atem nötig

Aus der Traum für die I-Aktie. Seit Juni notiert Infineon unter ihrem Ausgabekurs des 2000er Börsengangs (35 Euro). Ernüchtert müssen sich Anleger nun fragen, ob sie die Börsenhoffnung des Jahres 2000 nicht völlig abschreiben sollten? Das wäre sicherlich zu früh. Die I-Aktie kommt wieder. Nur vermag niemand zu sagen, wann. Es kann ein Jahr dauern, vielleicht auch zwei.

Das Geschäft mit den Chips ist eben schnelllebig. Für Anleger Chance und Risiko zugleich. Die schlechten Zeiten erleben sie gerade. Ein Trost mag da sein, dass hinter Infineon immer noch Siemens steht. Ein Pleitekandidat dürfte die Aktie nicht werden. Das glauben offenbar auch die Profi-Anleger. Sie haben die Kapitalerhöhung glatt durchgewunken. Das lässt hoffen.

Private Anleger, die seit dem Börsenstart dabei sind, müssen nicht nur einen langen Atem beweisen. Sie sollten auch rechtzeitig Gewinne mitnehmen, wenn die I-Aktie wieder steigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%