Infineon schwächster Wert
Verluste an den Frankfurter Börsen

Die Börsen in Frankfurt haben am Mittwoch Verluste verzeichnet. Der Deutsche Aktienindex DAX gab um 0,92 Prozent auf 5 412 Punkte nach.

dpa FRANKFURT. Am Neuen Markt bröckelte der Nemax 50 um 1,33 Prozent auf 1 033 Zähler ab. Behaupten konnte sich dagegen der MDAX der mittelgroßen Werte mit einem Plus von 0,06 Prozent auf 4447 Punkte.

"Der Aktienmarkt muss etwas durchatmen, nachdem der Dax sich zügig auf die 5 500 Marke zubewegt hatte", sagte ein Börsianer. Das sei nach Ansicht der Marktteilnehmer etwas zu schnell gewesen. Das die US-Notenbank am Vortag nicht weiter an der Zinsschraube gedreht hatte, sei erwartet worden und wirke sich daher kaum aus. Belastend sei eher das schwache Terminkontraktgeschäft in den USA.

Nachdem Degussa-Aktien am Vortag zu den schwächsten Werten gehört hatten, machten sie am Mittwoch etwas an Boden gut. Die Papiere des Spezialchemiekonzerns waren mit einem Gewinn von 1,97 Prozent auf 35,23 Euro der Dax-Gewinner.

Auf der Verkäuferliste standen hingegen Infineon. Die Aktien des Halbleiterkonzerns gaben um 2,80 Prozent auf 26,00 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%