Infineon stärkster Dax-Wert
Deutsche Aktien weiter im Abwärtstrend

Die deutschen Aktien haben am Donnerstag ihre Talfahrt fortgesetzt. Nach deutlichen Abschlägen in den ersten Stunden konnten DAX und NEMAX 50 jedoch im Handelsverlauf einen Teil der Verluste wieder gut machen. Das Standardwerte-Barometer DAX lag am Nachmittag 2,40 % schwächer bei 5487 Punkten und notierte damit deutlich unter dem bisherigen 52-Wochen-Tief von 5600 Zählern. Im Handelsverlauf war der DAX bis auf 5423 Punkte gefallen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Nemax 50 büßte am Frankfurter Neuen Markt 4,80 % auf 1479 Punkte ein. Zuvor hatte der Index ein Tief von 1433 Zählern gestreift. Die 70 mittelgroßen Titel im MDax verloren 3,98 % auf 4257 Punkte.

In einem schwachen Umfeld konnten nur wenige Aktien zulegen, darunter Infineon (Plus 4,31 auf 39,95 ?) und Metro (Plus 1,74 % auf 45,49 ?). Schwächster Wert war am Nachmittag die Aktie des Herstellers elektronischer Bauelemente Epcos mit einem Abschlag von 5,42 % auf 57,98 ?. Volkswagen -Papiere gaben ebenfalls deutlich nach: 5,06 % auf 52,70 ?. Der Wolfsburger Autokonzern hatte am Vormittag seine endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 und einen Ausblick für 2001 vorgelegt.

Der Rentenmarkt tendierte fester. Der richtungsweisende Bund Future legte 0,4 % auf 110,21 Punkte zu. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,3 % auf 113,79 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,58 % (Mittwoch: 4,62 %) festgestellt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,8889 (Mittwoch: 0,8990) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 2,2003 (2,1756) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%