"Inflation ist unter Kontrolle"
DG Bank-Chefvolkswirt Michael Heise: "EZB setzt richtiges Zeichen"

dpa FRANKFURT/MAIN. DG Bank-Chefvolkswirt Michael Heise hat der Europäischen Zentralbank (EZB) eine wohl überlegte Geldpolitik bescheinigt und sie gegen Kritik in Schutz genommen. "Der Beschluss, die Zinsen nicht zu erhöhen, war absolut richtig", sagte Heise am Donnerstag in Frankfurt.

Der Inflationsimpuls durch den stark gestiegenen Ölpreis sowie den schwachen Euro wirke langsam. "Die Inflation ist unter Kontrolle", betonte der Ökonom. Dies sei auch Folge der vorausschauenden EZB - Geldpolitik. Die Ankündigung der Währungshüter, in den nächsten Tagen mehr als 2,5 Mrd. Euro aus dem Markt zu nehmen, sei eine kluge Entscheidung. "Die EZB setzt ein richtiges Zeichen zur richtigen Zeit", urteilte Heise.

Auf Grund des geringen Volumens dieser Devisenoperation dürfe sie auch nicht als Intervention missinterpretiert werden. "Eine wirkliche Intervention könnte sich die EZB auch gar nicht leisten. Damit würde sie ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen." Die Euro-Währungshüter könnten der kränkelnden Gemeinschaftswährung ohnehin nur beschränkt auf die Beine helfen. "Da sind der EZB die Hände gebunden. Das entscheiden letztlich die Devisenmärkte", betonte Heise.

Erst wenn sich die Wachstums- und Zinsdifferenzen zwischen Europa und den USA wieder einebnen, sei mit einem nachhaltigen Aufwärtstrend zu rechnen. Die DG Bank erwartet dies allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte 2001. Bis dahin könnte die "Übertreibungsphase" an den Märkten zu Ungunsten des Euro gegenüber $ und Yen anhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%