Inflation sehr gut eingedämmt
Greenspan lässt Finanzwelt über weitere Zinssenkungen im Dunkeln

Er hoffe, er habe die üblich unklare "Fed-Sprache" angemessen verwendet, meinte der Chef der Notenbank (Fed). Gleichzeitig stärkte Greenspan US-Präsident George W. Bush den Rücken für Steuersenkungen.

dpa-afx WASHINGTON. US-Notenbank-Chef Alan Greenspan hat die Finanzwelt am Freitag über weitere Zinssenkungen im Dunkeln gelassen. "Ich hoffe, ich war zweideutig genug, den Zeitpunkt nicht angedeutet zu haben, wann wir uns bewegen werden", sagte Greenspan vor dem Haushaltsausschuss des Repräsentantenhauses. Er hoffe, er habe die üblich unklare "Fed-Sprache" angemessen verwendet, meinte der Chef der Notenbank (Fed).

Gleichzeitig stärkte Greenspan US-Präsident George W. Bush den Rücken für Steuersenkungen. "Wenn der Maßstab ein stabiler Haushalt ist, ist es meiner Ansicht nach viel besser, dass die Überschüsse durch Steuersenkungen gesenkt werden als durch eine Steigerung der (staatlichen) Ausgaben", sagte Greenspan vor dem Haushaltsausschuss des Repräsentantenhauses in Washington. Sollte der Staat zu viele Überschüsse anhäufen, würden die Ausgaben durch politischen Druck "verzerrt". Es sei wirtschaftlich gesünder, wenn private Investoren über das Geld verfügten.

Falls die Staatsschulden nicht wie erwartet abgebaut werden, müssten auch die Steuersenkungen den Entwicklungen angepasst werden, sagte Greenspan. Damit wich er von Bushs Position ab, der innerhalb der nächsten zehn Jahre die Steuern um kräftige 1,6 Billionen $ (etwa 3,4 Billionen DM) senken möchte, unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung.

Greenspan untermauerte seine Einschätzung, dass die kurzfristigen Wirtschaftsdaten Grund zur Sorge bereiteten. "Die Vorhersagen sind schrecklich. Wir müssen sie verbessern", sagte der oberste Währungshüter. Am Mittwoch hatte Greenspan vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses gesagt, die Talsohle der US-Wirtschaft sei noch nicht erreicht. Gleichzeitig verwies er auf eine gesunde Preisentwicklung in den USA. "Die Inflation ist sehr gut eingedämmt", sagte er. Beobachter halten dies für einen erneuten Hinweis auf baldige Zinssenkungen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%