Inflationsrate im Dienstleistungsbereich bleibt hoch
Italien: Preise steigen langsamer

Der Preisauftrieb hat sich verlangsamt. Im Mai kletterten die Verbraucherpreise in den Großstädten im Vergleich zum Vormonat nur noch um 0,2 Prozent gegenüber plus 0,4 Prozent im April.

DÜSSELDORF. Auch die Inflationsrate ist seit dem Höchststand von 2,5 Prozent im März rückläufig. Im Mai verteuerten sich Waren und Dienstleistungen gegenüber dem Vorjahresmonat nach der vorläufigen Berechnung nur noch um 2,3 Prozent. Die Daten aus den Städten deuten jedoch darauf hin, dass die Inflation im Dienstleistungsbereich hoch bleibt. Die Kerninflation, die nach Berechnung von Eurostat im April bei 2,8 Prozent lag, dürfte nach Einschätzung der Ökonomen von UBS Warburg ebenfalls weiterhin hoch sein.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%