Archiv
Infomatec-Vorstände in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft legt den zwei Beschuldigten ein Insidergeschäft, zweifachen Kursbetrug und eine unrichtige Darstellung der Verhältnisse im Unternehmen auf der Hauptversammlung im Juni zur Last.

rtr AUGSBURG. Zwei Vorstände der am Neuen Markt notierten Infomatec AG sitzen nach Angaben der Augsburger Staatsanwaltschaft seit Donnerstag Nachmittag in Untersuchungshaft. Der Leitende Oberstaatsanwalt Reinhard Nemetz teilte am Freitag mit, gegen die beiden Vorstände sei Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erwirkt worden. Die Ermittlungsbehörde legt den Beschuldigten ein Insidergeschäft, zweifachen Kursbetrug und eine unrichtige Darstellung der Verhältnisse im Unternehmen auf der Hauptversammlung im Juni zur Last. Es bestehe dringender Tatverdacht, hieß es.

Die Namen der beiden Vorstände nannte die Staatsanwaltschaft nicht. Infomatec-Vorstandschef und-Gründer Gerhard Harlos und sein Vertreter Alexander Häfele hatten am Donnerstagabend ihren Rücktritt erklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%