Informationssystem für Reisende: Bahn verspricht Informationen auf „Knopfdruck“

Informationssystem für Reisende
Bahn verspricht Informationen auf „Knopfdruck“

Die Bahn AG will noch im April ein neues Informationssystem für Reisende vorstellen. Dies kündigte Konzernsprecher Dieter Hünerkoch am Dienstagabend in Stuttgart an.

HB/dpa STUTTGART. Auf Knopfdruck werde es dann an vielen Punkten Informationen geben, ob ein Zug pünktlich ist oder ob er Verspätung hat, sagte der Bahnsprecher. Die Bahn werde dann sehr zeitnah Auskunft darüber geben können, warum ein Zug verspätet ist und welche Anschlüsse noch erreicht werden können. Die Umsetzung werde mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Insgesamt werde die Bahn 200 Mill. ? investieren.

"Wir haben bei allen Umfragen festgestellt, dass die Kunden oft viel verärgerter darüber sind, dass sie nicht zeitnah informiert werden, als über die Unpünktlichkeit selber", sagte Hünerkoch. Dieses Grundbedürfnis der Kunden will die Bahn künftig erfüllen. Es sei aber in einem hochvernetzten System mit 36 000 Zügen täglich auch nicht einfach, ein solches Informationssystem flächendeckend zu installieren.

Hünerkoch kündigte an, dass die Bahn alle Nahverkehrszüge mit dem Navigationssystem GPS ausrüsten werde. Ein zusätzliches Programm Qualitäts-Fahrbetrieb, mit dem bereits heute 1200 Fernverkehrszüge und 800 Güterzüge erfasst werden, soll noch in diesem Jahr auf 28 000 Nachverkehrszüge ausgedehnt werden. Dieses System basiere auf rund 10 000 Mess-Stellen. So werde der gesamte Fahrverlauf der Züge dokumentiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%