ING bei Lebensversicherungen in den USA jetzt Nummer eins
Niederländische ING kauft Aetna Financial und Aetna International

In den Kosten für den Erwerb von 7,7 Mrd. $ stecken auch 2,7 Mrd. $ Schulden.

dpa AMSTERDAM/NEW YORK. Die niederländische Banken- und Versicherungsgruppe ING Group übernimmt vom US-Versicherungsriesen Aetna Inc. für 7,7 Mrd. $ (16,2 Mrd. DM/8,3 Mrd. Euro) die Aetna Financial Services und die Aetna International. In den Kosten für den Erwerb steckten auch 2,7 Mrd. $ Schulden, teilte ING am Donnerstag in Amsterdam mit. Das Krankenversicherungs- und Pensionsgeschäft von Aetna bleiben von der Transaktion unberührt.

"Wir haben unsere Ankaufsstrategie in Amerika erfüllt - wir wollten unter die ersten zehn, und da sind wir jetzt", sagte ING-Chef Ewald Kist. Bei Lebensversicherungen sei ING jetzt in den USA die Nummer eins. Weitere Übernahmen stünden zumindest zunächst in den USA und in Europa nicht an, teilte Kist mit. Der Erwerb stärke langfristig die Stabilität seines Konzerns. "Dies ist auch eine gute Verbesserung im Hinblick auf das Risikoprofil von ING", meinte Kist.

Dem Abschluss waren seit März Verhandlungen vorausgegangen, die zunächst auf alle Aktivitäten von Aetna zielten. Der US-Konzern wies die Angebote aber als unzureichend ab. Mit der Übernahme der Aetna- Sparten erhöht ING seine Prämien-Einnahmen um jährlich 28,6 Mrd. Gulden (25,4 Mrd. DM/13 Mrd. Euro) und gewinnt 20 Mill. neue Kunden. Aus den USA bezieht die niederländische Gruppe damit Prämien-Einnahmen von 48 Mrd. Gulden. Das verwaltete Vermögen erhöhe sich auf etwa 1,1 Billion Gulden (1 000 Mrd. Gulden).

Im Mai hatte die niederländische Finanzgruppe bereits die US- Versicherung ReliaStar für 14,8 Mrd. Gulden übernommen. Damit verdoppelte ING bereits den Umfang seines in den USA verwalteten Vermögens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%