Ingolstadt gewinnt „Keller-Derby“
Sieg der Hamburger Freezers unüberzeugend

Die Hamburg Freezers feierten am Dienstag in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) einen müden 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)-Sieg über die Iserlohn Roosters.

HB BERLIN. Nach Toren von Washburn und Schneider im ersten Drittel war schon früh alles klar - die Gäste wehrten sich kaum. Im "Keller-Derby" hatte der ERC Ingolstadt im zweiten Dienstag- Spiel das bessere Ende gegen die Wölfe Freiburg für sich. Die Gastgeber besiegten die Freiburger mit 3:2 (2:0, 1:1, 0:1), konnten aber das Tabellen-Ende trotzdem mit den Wölfen nicht tauschen.

In Hamburg war beiden Mannschaften besonders anzumerken, dass sie das dritte Spiel innerhalb von vier Tagen zu absolvieren hatten. Die überlegenen Gastgeber schalteten nach dem ersten Drittel einen Gang zurück, nachdem sie klar gemacht hatten, wer Chef im Ring ist. Die Gäste aus Iserlohn hatten sich vor 7576 Zuschauern schon früh mit der Rolle des Verlierers abgefunden. Kurz vor dem 3:0 durch Abstreiter ging der Iserlohn-Torhüter Corey Hirsch nach einem Schlagschuss, der ihn am Kinn traf, K.o. Zwei Minuten später konnte er jedoch wieder ins Tor zurückkehren.

Ingolstadt zitterte sich zu seinem ersten Sieg nach sechs Niederlagen in Folge, womit Trainer Ron Kennedy noch einmal eine Gnadenfrist erhielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%