Ingolstadt verliert bayrisches Duell
Köln bleibt Spitze

Die Kölner Haie bleiben in der Deutschen Eishockey-Liga weiter Tabellenführer. Das Verfolgertrio konnte am 16. Spieltag den spielfreien Spitzenreiter nicht verdrängen.

HB BERLIN.

Eishockey-Bundestrainer Greg Poss hat die Nürnberg Ice Tigers nicht an die Spitze der Deutschen Eishockey-Liga führen können. Am 16. Spieltag unterlagen die Franken nach zuletzt sieben Siegen bei den Krefelder Pinguinen mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:1). Mit 33 Punkten bleibt Nürnberg aber weiter zwei Zähler hinter dem spielfreien Spitzenreiter Kölner Haie.

Die Tigers profitierten auch von den Niederlagen der weiteren Verfolger. Der ERC Ingolstadt (32) unterlag im bayrischen Duell überraschend den Augsburger Panthern mit 1:2 (0:1, 0:0, 1:1). DEL-Rekordmeister Adler Mannheim (31) verspielte eine 3:0-Führung und rutschte nach dem 3:4 (1:0, 2:1, 0:3) im Spitzenspiel gegen Vizemeister Eisbären Berlin und der fünften Pleite in sechs Spielen weiter in die Krise.

Dagegen setzte Titelverteidiger Frankfurt Lions seinen Aufwärtstrend fort: Mit 3:1 (1:1, 0:0, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters feierten die Hessen den sechsten Sieg im siebten Spiel. Bei den DEG Metro Stars scheint hingegen die Euphorie unter dem neuen Trainer Butch Goring verpufft: Mit 2:5 (0:2, 2:1, 0:2) gegen die Hamburg Freezers kassierten die Düsseldorfer die zweite Pleite hintereinander, nachdem sie zuvor fünfmal in Serie gewonnen hatten.

Im Kellerduell konnten die Kassel Huskies nach sieben Niederlagen hintereinander im Penaltyschießen gegen die Hannover Scorpions beim 3:2 (2:0, 0:2, 0:0, 1:0) wenigstens zwei Punkte verbuchen. Damit gab die Mannschaft von Trainer Mike McParland, für die erstmals Ex-NHL-Profi Corey Hirsch im Tor stand, die «Rote Laterne» an den spielfreien Aufsteiger EHC Wolfsburg ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%