Initiative "Internet ohne PC"
Normen für Handys

Die Initiative "Internet ohne PC" fordert die Hersteller von Mobiltelefonen auf, für ihre Geräte einheitliche Normen zu entwickeln. Zur mobilen Internet-Nutzung müssten Displays, Tastaturen und Anwendungsumgebungen vereinheitlicht werden, teilte die Initiative auf der "Internet World" in Berlin mit.

ddp BERLIN. Ähnlich wie es Normen für die Darstellung auf dem PC-Bildschirm gebe, etwa 600 mal 800 Bildpunkte, sollten sich auch Handy- und PDA-Hersteller auf einheitliche Darstellungsformen festlegen. Dadurch würden die Anbieter von Software und Diensten in die Lage versetzt, Inhalte für definierte Displayformate zu verfassen und könnten dem Verbraucher ein einheitliches Erscheinungsbild garantieren.

Als Beispiel verweist die Initiative auf den japanischen Dienst i-mode, bei dem Displaygröße und Benutzeroberfläche vorgegeben sind. Dadurch seien Dienste-Anbieter in der Lage, wesentlich schneller neue Anwendungen zu entwickeln.

"Internet ohne PC" ist eine Initiative von Software- und Service-Anbietern für das mobile Internet, darunter sind das Software-Unternehmen Fileants, das Mobilfunk-Portal Jamba! und der Online-Organizer Space2go.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%